16. Tag 28.09. Seget Vranjica (HR)

Es geht weiter. Ich mußte überlegen, aber jetzt war ich eine Woche hier. Ich spreche noch mit Thorsten und Anja, die Motorradfahrer aus Düsseldorf. Es war sehr interessant, und wir waren auf einer Wellenlänge, was die Art des Reisens ausmacht. Sie fahren auch Richtung Süden, und vielleicht trifft man sich ja noch mal. Die beiden haben auch einen Blog, den findet ihr hier.

Ich fahre noch nach Nin. Naja, ganz nett, aber auch ziemlich voll. In den Restaurants und Cafés sitzen viele ältere Damen und Herren, mit stark amerikanischen Akzent. Ich vermute mal Kreuzfahrer aus Zadar. Als ich durch Zadar komme, sehe ich auch die großen Schiffe. Ich fahre weiter auf der D8
Ich lande in Seget Vranjica in der Nähe von Trogir. Das ist wieder mal so ein Camping, wie in Njivice, nicht so familiär wie in Razanac.
Gefahrene Kilometer 167.

Eine Antwort auf „16. Tag 28.09. Seget Vranjica (HR)“

  1. Danke Josef, für die netten Worte. Wir behalten die Gespräche mit Dir in bester Erinnerung, und würden uns über ein Wiedersehen sehr freuen.

    Wir haben in den letzten beiden Tagen auch an unserem Blog gearbeitet, finden es deshalb Superoberspitzenklasse, dass Du einen Link gesetzt hast.

    Heute werden wir über Zadar in Richtung Plitvicer Seen fahren, dort in eine Hütte einchecken, weil es nachts sehr kalt werden soll. Mal schauen, ob es dort tatsächlich so schön ist, wie überall zu lesen/sehen.

    Dir erst einmal alles Gute,
    herzliche Grüße von Anja und Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.