Aktuell

 

Jetzt ist zwar der Blick aus dem Fenster trostlos, aber wir haben einen Plan, und dabei hat der ADAC uns sehr gut geholfen. Wir fliegen am Mittwoch, 03.10. und das Womo wird irgendwann abgeholt und in die Werkstatt in Deutschland gebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist jetzt unser Stellplatz für die nächsten Tag. Alles vorhanden, Wasser,  Strom, WC und Wlan. Die Reise ist zu Ende. Chassis gebrochen, läßt sich wohl nicht mehr reparieren. Organisieren unsere Heimreise.

Sind jetzt mal in die Stadt gegangen. Morgen werden wir sehen, wie es weitergeht.

Hier mal zwei kurze Videos, wie es auf den Straßen in der Ukraine so aussehen kann.
Das erste Video zeigt die Zufahrt zu unserem wunderschönen Campingplatz in den Bergen. Diese Straße war schon sehr befahren. Hier fuhren große Holztransporter, Busse und PKWs entlang. Es war der einzige Zugang zu einigen Dörfern.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.